Wo sind die Betreuungsinstanzen in Chemnitz?

Das Betreuungsgericht ist die entscheidende Stelle. Für einen BetreuerInn sind verschiedene Anlaufstellen im Gericht wichtig. Die Richter, die die BetreuerInn bestellen, die wichtige Entscheidungen/ Genehmigungen erteilen, die Veränderungen im Aufgabenkreis beschließen oder ein Betreuungsverfahren für beendet erklären. Die Rechtspfleger Sie halten Kontakt mit den BetreuerInnen und den zu Betreuenden. Sie nehmen Anträge entgegen und können […]

weiterlesen

Betreuungsverfahren

Wer bekommt einen BetreuerInn? Jeder Volljährige der auf Grund von Krankheit oder Behinderung sich nicht mehr um seine Angelegenheiten kümmern kann, erhält auf eigenen Antrag oder vom Amts wegen einen Betreuer zur Seite gestellt, BGB § 1896. Wer wird BetreuerInn? Zuerst wird nach einem ehrenamtlichen Betreuer in der Familie, im Freundeskreis, in der Nachbarschaft usw. […]

weiterlesen

Betreuungsrecht

Die gesetzlichen Bestimmungen des Vormundschaftsrechts waren seit Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuches am 01.01.1900 in ihren Grundzügen unverändert geblieben. „Das frühere Recht“ war von einem Nebeneinander von Vormundschaft über Volljährige (§§ 1896 ff. BGB a. F.) und Gebrechlichkeitspflegschaft (§§ 1910, 1915, 1919, 1920 BGB a. F.) geprägt. Die Vormundschaft über einen Volljährigen hatte zur Voraussetzung, dass […]

weiterlesen